FAQ (häufig gestellte Fragen)

Gehen die Kinder bei jedem Wetter in den Wald?

Eigentlich ja, denn genau genommen gibt es kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung! Bei Sturmmeldungen oder wenn es im Wald kälter als minus ein Grad ist, hat die Erfahrung gzeigt dass die meisten Kinder zu stark frieren und es fast unmöglich ist alle Füsslein gleichzeitig aufzuwärmen. In solchen eher seltenen Fällen wird rechtzeitig über das weitere Vorgehen per SMS informiert.

Ein Vormittag im Wald. Ist das zu viel für die Kinder?

Die Erfahrung zeigt, dass die jüngeren Kinder nach so viel frischer Luft und Bewegung häufig schon auf dem Nachhauseweg einschlafen, doch halten sie die Waldspielgruppe zumeist gut durch.

Wie hoch ist die Gefahr bei Zeckenbissen im Wald?

Wer sein Kind in den Wald schickt oder auf der freien Wiese im hohen Gras laufen lässt, sollte darauf achten, das Kind nackt nach Zecken abzusuchen und die Kleider am besten täglich zu waschen. Geschlossene Schuhe und Kleidung, die mit Gummibändern abschliessen, sind ebenfalls sinnvoll. Oekingen liegt nicht in einemhochgefährdeten_FSME_Bezirk (Früh Sommer Menengitis Enzephalitis) dennoch sollte man die Möglichkeit einer Infektion nicht aus den Augen verlieren.

Doch keinesfalls jeder Zeckenbiss führt zu einer Infektion. Je früher man die Zecken entfernt, desto geringer ist die Infektionswahrscheinlichkeit!